logo-gif DRUCK

Antiquariat Walter Markov   0228 (96 38 565)


"Lit. Exil/Lit. Exil"



ArtNr: 50482
Hirne hinter Stacheldraht. Kollektivbericht des Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller Deutschlands.
1 Bl., 32 S., 1 Bl. OBr., Rückenstichheftung. Einband etwas lichtrandig u. mit abgefärbtem Streifen, wenige winzige Randläsuren; 1 Ecke etwas gestaucht; durchgehende Druckstelle vermutlich v. kleinerer Broschüre, Seiten am Rand leicht gewellt; insgesamt noch recht gut erhalten. Sternfeld / T. 581. Sehr seltene Exilpublikation. Umschlagillustration von Frans Masereel. [Lit. Exil]

 152.00 €

Bernstein, Eduard:

ArtNr: 15629
Erinnerungen eines Sozialisten. Erster Teil: Aus den Jahren meines Exils. (Völker zu Hause).
306 S., ein Foto d. Autors, OPb., altersbedingte Bräunung. [Lit. Exil]

 7.60 €

Mann, Erika:

ArtNr: 50481
Tien millioen kinderen. De opvoeding van de jeugd in het Derde Rijk.Met een inleiding van Thomas Mann.
176 S. OLn., OSU. Der Schutzumschlag v.a. an den Buchkanten etwas berieben, auf der Rückseite angegraut, außerdem mit ein paar kleinen Randläsuren, insgesamt aber erstaunlich gut erhalten. Einband fleckig u. gering bestoßen; vorsaätze etwa sgebräunt; Exlibris; erste u. letzte 2 Bl. schwach stockig; ansonsten gut erhalten. Zweite Ausgbe der niederländischen Übersetzung des 1938 bei Querido (Amsterdam) erschienenen Titels "Zehn Millionen Kiner. Die Erziehung der Jugend im Dritten Reich". Einleitung von Thomas Mann. [Lit. Exil]

 142.50 €

Paneth, Philipp:

ArtNr: 37804
Der Staatsanwalt greift ein. Ein Tatsachenroman.
266 S., 3 Bl. OBr., OSU. Schutzumschlag u. mit größeren aber relativschwachen Wasserrändern, Umschlagfalzen brüchig, Schnitt etwas staubig, datierter Besitzvermerk auf dem Titelblatt. Sternfeld/Tiedemann 381. Sehr selten. "In Deutschland bis auf weiteres verboten" - vermutlich wurde die 1. Auflage des deutsch-tschechischen Journalisten in Deutschland eingezogen und eingestampft. "In dem vorliegenden Tatsachenroman wird inmitten einer flotten, wahren Handlung ein Querschnitt der Verhältnisse in Deutschland gegeben, wie sie am Vorabend der nationalen Revolution waren. Hier marschieren alle Figuren der Schwerindustrie und er einzelnen Regierungen auf, und man erkennt sie alle wieder, in ihrer Maskenlosigkeit und Natürlichkeit. Aber auch jene gewaltigen Kämpfe, die die deutschen werktätigen Massen untereinander austragen und innerlich zerreissen, ferner jenen zähen Widerstand, der vonmanchen Seiten geleistet wurde, das wird hier treu und wahr, von einem langjährigen und scharfen Beobachter der deutschen Verhältnisse geschildert. - Aber auch das Recht und der Sinn dafür, der gewaltige Justizapparat, der die Bürger von den Verfehlungen bewahren soll [...] findet hier seinen mutigen Wortführer und einen warmen Verteidiger der menschlich humanen Rechte." (aus dem Klappentext). [Lit. Exil]

 95.00 €